DIAGNOSEN
  • ausführliches Anamnese-Gespräch

  • körperliche Untersuchung

  • Labordiagnostik
    allgemeine Ursachenforschung und spezielle Vital- und Stoffwechselanalysen von Parametern im Blut - mit Aussagen über den Zustand bestimmter Organe, Immunsystem, Hormonsystem, Stoffwechsel, Versorgung mit Nährstoffen, etc.

  • Gegebenenfalls Urin- und mikrobiologische Stuhluntersuchungen

  • Biophysikalische Diagnostik nach ganzheitlichen Aspekten


Mögliche Belastungen – zu viel für das gesundheitliche Gleichgewicht
Viren, Bakterien
Mykosen (Pilze)
Parasiten
Umweltgifte
Schwermetalle

Möglicher Mangel – zu wenig für das gesundheitliche Gleichgewicht
Mikronährstoffe wie Vitamine, Mineralien, Spurenelemente
Enzyme, Hormone

Schwächung diverser Organsysteme:
Magen/Darm, Leber/Galle, Pankreas, Milz, Niere/Blase, Lunge/Bronchien, Lymphsystem, Bindegewebe, Herz/Kreislauf, Nervensystem, Hormonsystem


THERAPIEN
  • Naturheilkundliche Medikation:
    Phytotherapie (Pflanzenheilkunde)
    Homöopathie / Komplexhomöopathie (z. B. Regenaplexe)
    Nosoden

  • Mikronährstofftherapie, orthomolekulare Therapien

  • Biophysikalische Therapien / Bioregulationstherapie

  • Ernährungstherapien

  • Darmsanierung

  • Ausleitung/Entgiftung

  • Regulation des Säure-Basen-Haushalts

  • Hormonregulation

  • Spezielle individuell angepasste Basisprogramme
    Stoffwechselprogramm
    Aufbau- und Regenerationsprogramm
    Reinigungsprogramm

  • Injektionen / sc Reiztherapie

  • Lichttherapie

  • Inhalationen

  • Atemtherapie

  • Ohrakupunktur


 
 
„Kein Organ kann für
sich alleine tätig sein,
sondern nur im
Zusammenhang
mit dem ganzen Körper.
Eine Heilung kann nur
zustande kommen,
wenn alle Organe sich
gemeinsam in den Dienst
der Abwehr stellen.“
Paracelsus